Jim Rickards warnt vor einer Krise am Finanzmarkt

Der renommierte US-Autor und Finanzexperte Jim Rickards warnt vor einer Krise am Finanzmarkt, die alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird. Anstelle von Banknoten würden dann Gold und Silber die Funktionen der Währungen übernehmen – und ihr Preis in ungeahnte Höhen schießen.

Die große Krise werde „2018, oder vielleicht schon früher, möglicherweise schon morgen“ über die Welt hineinbrechen. Weil die Notenbanken aufgrund ihrer extremen Geldpolitik der letzten Jahre nicht mehr angemessen reagieren und noch mehr Geld drucken können, werde das gesamte Finanzsystem, angefangen bei den Banken, für mehrere Monate gelähmt sein, erklärt Rickards.

„Man braucht Gold in physischer Form“

Anstelle von Banknoten würden Gold und Silber die Funktionen der Währungen übernehmen – und ihr Preis in ungeahnte Höhen schießen. Rickards wörtlich: „Der Goldpreis wird sich dem Niveau von 10.000 Dollar nähern, wenn nicht sogar viel höher steigen.“

Mehr erfahren