Goldreserven: Russland kauft Rekordmenge Gold

Schon seit längerem stockt Russland regel- und planmäßig jeden Monat seine Goldreserven auf. Doch im vergangenen Oktober hat die russische Zentralbank nun eine Rekordmenge von mehr als 40 Tonnen Gold nachgekauft.

Russland setzt die langfristig angesetzte Umstrukturierung und Streuung seiner internationalen Reserven zugunsten des gelben Edelmetalls fort und hat jetzt sämtliche staatliche Goldkäufe auf ein neues Niveau gehoben. Allein im Oktober hat die russische Zentralbank ihre Goldreserven um die Rekordmenge von sage und schreibe 1,3 Millionen Unzen, oder 40,43 Tonnen, aufgestockt. Wie das Investorenportal Seeking Alpha vor wenigen Tagen berichtete, ist das der bei weitem höchste monatliche Wert seit fast 20 Jahren.

Hier weiterlesen!