Gold-Preis: Der Optimismus der Profis klettert auf ein neues Rekordniveau

Der am Freitagabend veröffentlichte aktuelle Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde Commodity Futures Trading Commission hatte so manche Überraschung parat. Von Jörg Bernhard

Einmal pro Woche erfahren die Akteure an Goldmärkten, welche Transaktionen unter den kommerziellen Branchenangehörigen (Commercials), Großspekulanten (Non-Commercials) und Kleinspekulanten (Non-Reportables) getätigt wurden und wie sich dadurch deren Markterwartung verändert hat. In der Woche zum 26. Juli gab es zwei Auffälligkeiten zu vermelden. Erstens: Bei der Anzahl offener Kontrakte – dem so genannten Open Interest – war ein überdurchschnittlich starker Rückgang von 617.069 auf 576.325 Kontrakte (-6,6 Prozent) registriert worden. Zweitens: Die Netto-Long-Position (Optimismus überwiegt) der spekulativen Marktakteure wies ein neues Allzeithoch aus.

Hier weiterlesen!